Ziele

Wir sind ein etablierter Bildungsträger mit Sitz in Potsdam, der seit fast 10 Jahren zuverlässig mit seinem Team, bestehend aus qualifizierten Pädagogen, Sozialpädagogen und Sachbearbeitern, vorwiegend im Land Brandenburg am Markt aktiv ist. Das Ziel unserer Arbeit besteht darin, Menschen auf höchstem Niveau über die angebotenen Maßnahmen für neue Aufgaben / mit neuen Perspektiven für den regionalen Arbeitsmarkt Berlin / Brandenburg fit zu machen, sie hierfür fachlich zu qualifizieren und direkt entsprechend der Wünsche / Vorstellungen an die betreffenden Unternehmen zu vermitteln. Dazu haben wir in den vergangenen Jahren gute Arbeitskontakte / -beziehungen zur Agentur für Arbeit, zu den Jobcentern und zum Rentenversicherungsträger etc. aufgebaut. Darüber hinaus konnten wir ein sehr effizientes Netzwerk entwickelt, zu welchem eine Vielzahl mittelständischer Unternehmen sowie private Einrichtungen, Instanzen und Institutionen zählen. Mit diesen kooperieren wir seit Jahren erfolgreich.

Diese unterstützen uns zielstrebig, um beispielsweise schnell aktuelle Anforderungen aus der Praxis auch im Unterricht (Maßnahmen / Kurse) umzusetzen und wo wir auf nützliche Synergien setzen können. Die Teilnehmer können kurzfristig kompaktes Fachwissen erwerben und durch den Zugang ins Arbeitsleben (voll sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse) eine neue berufliche Perspektive mit Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten finden.

Wir unterhalten zwei Fachbereiche, zum einen den Bereich Sicherheit – Intervention / zum anderen den Bereich Integration, in denen die jeweiligen, durch die DEKRA nach DIN EN ISO 9001-2015 und AZAV zertifizierten, Maßnahmen laufen bzw. umgesetzt werden.

Sicherheit

Im Bereich Sicherheit – Intervention bieten wir folgende, von der DEKRA zertifizierte, Maßnahmen an:

Kontaktieren Sie uns im Bereich Sicherheit

Integration

  • Wir erarbeiten gemeinsam mit jedem einzelnen Teilnehmer seinen ganz speziell Integrationsplan …
  • Assessmentbasierte / zielorientierte Fördergespräche …
  • Erfolgs- / Zielkontrollen im Rahmen von Förder- und Verkaufsgesprächen …
  • Wir arbeiten mit Stärken- / Schwächenanalysen …
  • Nutzung unseres Jobportals – Arbeitgeber in allen Berufszweigen / -gruppen …
  • Über Rollenspiele bereiten wir unsere TN auf Bewerbungsgespräche etc. vor …
  • Wir bauen in unserer Lernwerkstatt Deutsch – berufsorientiert – gezielt mit unseren Teilnehmern sprachliche Defizite / Hemmnisse für die Bewerbung, für den Umgang mit den Kollegen, für die Entgegennahme von Aufträgen etc. ab …
  • Wir forcieren bei unseren Teilnehmern gezielt die weitere Rechte-, Pflichten und Wertevermittlung …
  • Wir unterstützen und helfen unseren Bewerbern beim Erstellen von Bewerbungen und erarbeiten mit diesen gemeinsam eine Musterbewerbungsmappe …
  • Wir unterstützen / begleiten unsere Teilenehmer / leisten Hilfestellung bei Problemen mit Behörden, Institutionen / Instanzen, u. a., bei der Wohnungssuche und im Alltag …
  • Bei Bedarf / in der Regel begleiten wir unsere Teilnehmer zum ersten Bewerbungsgespräch …

Unser gemeinsam mit jedem Teilnehmer erarbeiteter Integrationsplan hat zum Ziel, das gegen Ende der Maßnahme jeder Teilnehmer seinen Plan i. R. Arbeit, einen Job hat. Nur so kann dessen Integration in unsere Gesellschaft erst Wirklichkeit werden. Das Ziel besteht darin, mit jedem Teilnehmer dessen individuellen Weg in die Arbeitswelt zu finden, um selbstbestimmt arbeiten und leben zu können, somit ein Teil unserer Gesellschaft mit allen Rechten und Pflichten zu werden …

Die Maßnahme ist vor allem konzipiert für Menschen:

  • mit zeitlich begrenztem sozialpädagogischen Förderbedarf …
  • mit überwiegendem Aktivierungsbedarf mit geringen sozialpädagogischen Hilfen – gegebenenfalls mit Unterstützungsbedarf bei Bewerbungsaktivitäten …
  • mit beruflichen Qualifikationsbedarf …
  • mit hohem Förderbedarf …
  • aus dem Asylbewerberbereich …

Maßnahmedauer:

  • Drei Monate …
  • Zugang nach Absprache …
  • Unterrichts- / Arbeitszeit 08.00 – 13.00 Uhr …

Seit der Realisierung dieser Maßnahme erzielen wir eine Vermittlungsrate von mittlerweile 85 – 90 % der Teilnehmer in den regionalen Arbeitsmarkt. Damit liegen wir ganz vorn im Land Brandenburg – eine weitere Steigerung ist möglich / zeichnet sich bei wachsender Effizienz der Nutzung von Synergieeffekten mit unseren Partnern ab!